Entdecke die Eat Art
auf deinem iPad

IPad 5
Slide 1
Slide 2
Slide 3
Slide 4

In den 1960er Jahren begann der Schweizer Künstler Dieter Roth mit Nahrungsmitteln zu experimentieren: Wurstscheiben, Schokolade oder Gewürze wie Anis dienten ihm als Material für seine Kunstobjekte. Zeitgleich gestaltete sein Landsmann Daniel Spoerri so genannte »Fallenbilder«, in denen er die Reste einer Mahlzeit auf einem Träger fixierte und wie ein Gemälde an die Wand hängte. Spoerri war es auch, der den Begriff »Eat Art« prägte: eine »Ess-Kunst«, die sich als Schnittstelle zwischen Kunst und Leben verstand. Vom Essen in der Kunst« anhand von Objekten, Installationen und Filmen die Verwendung von Lebensmitteln in der Kunst von den 1970er Jahren bis heute.

Slide 1
Slide 2
Slide 3
Slide 4

Die Eat Art App für das iPad zeigt ausgewählte Exponate, welche insbesonders in der Ausstellung im Stuttgarter Kunstemuseum wiederspiegelt. Durch großes Bildmaterial kann man jedes Exponat genauer betrachten und näheres dazu erfahren. Letztenendes kann man seinen gewonnen Eindruck hinterlassen und auch mit freunden teilen.

Slide 1
Slide 2
Slide 3
Slide 4

Sende eine Nachricht

Name

E-Mail

Kommtentar

Schaue dir das Video hier an!